Montag, 31. Dezember 2012

nicht einfach nur ein Topflappen...

nein - es ist weit mehr als das und ich möchte diesen praktischen Helfer in meinem Haushalt nicht mehr missen! Probiert es mal aus - vielleicht geht's Euch recht bald genauso damit!
 Topflappen bzw. eine praktische Abschütthilfe
Benötigt werden:
  • 16 Scraps á 2,5“ (5 cm)
  • 2 Streifen von 2,5“ x 16,5“ (5 cm x 42 cm) Rückseitenstoff
  • 1 Streifen Thermolan / Vlies 4,5“ x 16,5“ (11,5 cm x 42 cm)
  • Schrägband, ca 10“ (25 cm)
  • übliches Nähzubehör...
Die Scraps werden wie abgebildet zusammen genäht.
Hierbei ist sehr wichtig, dass ihr die Nähte auseinander bügelt!!!
 
Die mittleren Scraps werden angefügt, aber so dass mittig ein Schlitz von 4“ (10 cm) bleibt  (zum besseren Verständnis nochmal als Grafik)
und ihr solltet jetzt ein solches Nähstück vor Euch liegen haben...
Die Streifen vom Rückseitenstoff werden zusammengenäht und auch hierbei werden die Nähte auseinander gebügelt. Bitte im mittleren Bereich einen Schlitz von 4“ (10 cm) lassen...
Aus dem Schrägband das Band für die Aufhänger arbeiten und nach Wunsch einkürzen. Ich mag die Ösen etwas größer, damit ich sie dann einfacher weghängen kann.
Wie auf dem Foto auf der rechten Seite des Rückseitenstoffes jeweils an beiden Enden feststecken.
Darauf legt ihr nun den Motivstoff mit der rechten Seite nach unten!! und zum Schluss das Vlies
Nun diese drei Lagen einfach ringsherum festnähen. Das sollte jetzt so aussehen.
Im Anschluss das Vlies ganz nah an der Naht abschneiden, so dass ihr fast nur noch den Stoff der NZG vom Rand seht!
Durch den verbliebenen mittleren Schlitz im Rückseitenstoff wird das Stück gewendet.
Das Vlies muss im Bereich des Schlitzes noch durchgeschnitten werden und wird sofort 1/8“ (3 mm) zu beiden Seiten zurückgeschnitten.
Dadurch, dass ihr die Nähte auseinander gebügelt habt, liegen die Stoffe schon gut übereinander und ihr könnt die Wendeöffnung ohne große Mühe zunähen!!
..das sieht dann so aus...
 Fertig ist Euer Topflappen!
Ich hoffe die Anleitung hat Euch gefallen und  ihr seid mit der Anleitung gut zurecht gekommen. Sollte irgendwas unklar sein oder noch offene Fragen bestehen, so habt keine Scheu zu fragen!
Ich freue mich natürlich immer sehr über einen Kommentar, Kritik oder sonstige Anmerkungen...

Kommentare:

  1. Vielen Dank für deine Anleitung, muss ich gleich ausprobieren!

    Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht dir

    Dunja

    AntwortenLöschen
  2. sieht sehr praktisch aus
    DANKE, für die Anleitung
    lg
    guten Rutsch
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Ein supertolle Anleitung und sieht echt praktisch aus.
    Viele Grüße über die nahe Landesgrenze und ein gutes Neues Jahr
    Evi

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine tolle Idee!!
    Vielen Dank für die schöne Anleitung....
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das muß ich alsbald ausprobieren. Super Idee. Vielen Dank für die Anleitung dazu.
    herzlichst Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank, liebe Veri, das ist das ideale Geschnk für Muttertag.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Veri,
    das ist ja eine tolle Idee - danke!
    Ich werde es mal probieren!

    Liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen

...danke, dass Du mal wieder vorbeigeschaut hast und einen Kommentar hinterlassen hast - denn nur so kann ich wissen, ob ich die richtige Richtung bei der Auswahl der Muster eingeschlagen habe :-)
liebe Grüsse und bis zum nächsten Mal
Veri